Wer sich mit Automation und Robotics beschäftigt und selber einen virtuellen Assistenten in einer Organisation einführen möchte, erhält auf AuroGuide einen einzigartigen, deutschsprachigen Praxisbericht und damit viele Tipps, wie er sein Vorhaben am besten realisiert. Unter dem Motto "Unlock the hidden assets" werden wir gemeinsam die Entstehung von konzernweiten, virtuellen Assistenten über Jahre hinweg beobachten. Lernen Sie die Strukturierung dieses Videoblog mit Kategorien, Serien und den Aufbau der einzelnen Beiträge kennen, um maximalen Nutzen aus diesen Aufzeichnungen zu ziehen.

Beitrag in VorbereitungFertig gestellt
Situation
Irgendwo muss man ja schließlich anfangen.

Automation and Robotics ist ein Megatrend und es gibt viele Visionen. Ich habe mich daher dazu entschlossen die Chronologie von virtuellen Assistenten von einem einfachen FAQ-Chatbot hin zu einem perfekten Partner der Arbeitswelt Side-by-Side zu beobachten und parallel dazu viele Themen zu dokumentieren. Unter dem Motto „Unlock the hidden assets“ wird sich dieser Videoblog deshalb über Jahre mit den Herausforderungen von Automation and Robotics bei der Einführung und Weiterentwicklung von virtuellen Assistenten auf Konzern Niveau beschäftigen.

Herausforderungen
Alles liegt im Auge des Betrachters.

Mein Ziel ist es Sie durch diese Praxisberichte bei der Implementierung Ihres virtueller Assistent zu begleiten: von der ersten Idee mit einfachen Konzepten und ohne riesige Investitionen bis hin zu der Anwendungen, die niemand heute schon kennen kann. Ich kenne aber Ihren heutigen Einstiegspunkt nicht. Die Themen um Automation and Robotics sind zudem sehr umfangreich und es ist unter Umständen noch ein langer Weg bis hin zum perfekten Partner der Arbeitswelt. Dennoch möchte ich alle mitreißen, die direkt oder indirekt in eine Implementierung involviert sind. Ich habe schon viele Expertenmeinungen über die Zukunft mit Automation und Robotics studiert und letztlich festgestellt, dass deren Urteil – irgendwo zwischen Himmel und Hölle – letztlich im Auge des Betrachters liegt. Wie kann man einen Videoblog aufbauen, der sich sowohl an den Bedürfnissen von Einzelpersonen orientiert aber auch im Kontext von komplexen Einführungsprojekten genutzt werden?

Lösung
Diese Videoblog ist sowohl chronologisch als auch thematisch strukturiert.

Ich werde mich dem Thema „Automation und Robotics“ (Auro) aus verschiedenen Blickwinkeln nähern und sowohl Markttrends und Technologien aufgreifen, aber auch beim Übergang von einer Vision hin zu einer Mission begleiten. Ich werde Strategien betrachten und auch immer wieder auf aktuelle Fähigkeiten und Herausforderungen von Organisationen eingehen. Dieser Videoblog ist deshalb sowohl chronologisch als auch in seiner Strukturierung mit Kategorien, Serien und dem Aufbau der einzelnen Beiträge wie ein sich stetig erweiterndes mediales Nachschlagewerk aufgebaut, das Sie bei der Realisierung Ihres virtuellen Assistenten begleitet. Folgende Kategorien werden hierbei betrachtet:

Einleitung
Dieser Beitrag

Grundlagen
Bei neuen Themen und disruptiven Technologien helfen diese Grundlagen Ihnen, die Zusammenhänge besser zu verstehen. In dieser Kategorie finden sich entsprechende Beiträge. Das kleine Einmaleins der Automatisierung von „Allgemeiner künstliche Intelligenz“ bis „Ontologie“.

Phasen
Dieser Videoblog ist darauf ausgelegt über Jahre einer Chronologie, den Implementierungsphasen eines virtuellen Assistenten auf Konzern-Niveau, zu folgen. Die Beiträge in dieser Kategorie beschreiben die Anwendungsfällen und damit das, was in dieser Phase entwickelt werden soll. Hier werde ich vor allem Beispielprojekte vorstellen.

Technik
Im Laufe der Entwicklung werden unterschiedlich System-Komponenten und Produkte eingesetzt, die unter dieser Kategorie vorgestellt werden. Der Fokus liegt hierbei allerdings nicht auf deren Bewertung. Üblicherweise wird hier nur deren Verwendung im Kontext des Projektes beschrieben und auf weiterführende Quellen verwiesen.

Organisation
Organisation die Automation and Robotic nutzen möchten, beschreiten eine Weg, der sich nicht als reines Technologie-Spiel dem Thema nähert. In dieser Kategorie begleiten Sie reale Menschen, in ihren täglichen Rollen mit echten Herausforderungen aber auch den richtigen Fähigkeiten – und der Bereitschaft zur Zusammenarbeit.

Methoden
Neben der Technik und der Organisation mit seinen handelnden Personen sind es die Methoden, die man braucht, um diese zu Lösungen und Services zusammen zu fügen. In dieser Kategorie werden bewährten Verfahren und Prozesse vorgestellt. Wie bei der Technik wird hier auch auf weiterführende Quellen verwiesen.

Strategien
Im besten Fall fügt sich die Implementierung eines virtuellen Assistenten in die Strategie des Unternehmens ein. Ausgehen von der Vision „Side by Side“ werden hier Teilstrategien sowie taktische und operationelle Ziele und Maßnahmen beschrieben, die unsere Mission mit Inhalt füllen.

Die Frage, welche Dinge sich in Zukunft in der Arbeitsweise im Detail verändern werden – über die nächsten 5-10 Jahre – sind Inhalt dieses Videoblog. Begleiten Sie mich auf der Reise, wie sich ein reales System und die Organisation, die es nutzt, vom einfachen FAQ-Chatbot hin zu einem perfekten Partner der Arbeitswelt Side-by-Side entwickelt.

Patrick Johns

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.